Lüdecke GmbH
Header Umweltpreis

LÜDECKE Bee-Sharing-Projekt gewinnt Amberger Umweltpreis

Verantwortung übernehmen und in alle Belangen nachhaltig handeln. Diesen Grundsatzverfolgt die Firma LÜDECKE bereits seit mehreren Jahren.

Die umfangreiche Nachhaltigkeitsstrategie „Green Company“ bezieht sich dabei auf die Entwicklung und Herstellung der Produkte, den Arbeitsalltag sowie die Naturförderung. Letzteres betrifft die Bewahrung bzw. Schaffung natürlicher Flächen für heimische Tier- und Pflanzenarten sowie den Wissenstransfer- und die Umwelterziehung.

So verfügt das komplette Firmenareal über einen enormen Anteil an grüner Fläche: Ein rund 4.000 qm großer Park mit einer riesigen Streuobstwiese, Wildblumenwiesen, extensiv begrünte Dachflächen, zwei Teiche, mehrere Heckenbereiche und diverse Insektenhotels. Einen zentralen Platz nehmen dort auch die Bienen des „Bee-Sharing“ Projektes mit dem Bienenzuchtverein Sulzbach-Rosenberg ein. Mit diesem Projekt macht LÜDECKE seit mittlerweile drei Jahren erfolgreich auf die Wichtigkeit der Bienenhaltung und den Themenschwerpunkt „naturnahes Gärtnern“ aufmerksam – inklusive eigener Honigherstellung.

Dieses ökologische Engagement wurde nun mit dem Umweltpreis der Stadt Amberg ausgezeichnet. LÜDECKE-Geschäftsführer Klaus Herdegen und Imker Alexander Titz nahmen den Preis im Amberger Rathaus entgegen.
Wichtig sei es, Nachhaltigkeit nicht nur als Modeerscheinung mitzumachen – sondern nachhaltiges Denken und Handeln langfristig bei allen Beteiligten zu verankern, betonte Klaus Herdegen und wies darauf hin: „Oft helfen schon Kleinigkeiten einen positiven Beitrag zu leisten: Eventuell ist ja in dem ein oder anderen Garten noch Platz für eine bunte Blühwiese oder ein Insektenhotel.“

Top