Lüdecke GmbH

Bauarmaturen

Kugel- und Kükenhähne

Die LÜDECKE Kugel- und Kükenhähne werden als Absperrarmatur in Leitungssystemen eingesetzt.
Bei Kugelhähnen dient eine Kugel in der Armatur als Absperrorgan. Diese öffnet oder schließt die Armatur durch eine 90-Grad-Drehung. Aufgrund des vollen Durchgangs entstehen nur geringe Strömungsverluste. Eine Abdichtung erfolgt mittels bestimmter Dichtringe, die zwischen Kugel und Gehäuse angebracht sind.
Bei Kükenhähnen wird unter Druck das Küken (kegelförmig) gegen das Gehäuse gepresst. Dadurch dichtet der Hahn ohne Dichtungsverschleiß ab (nahezu totraumfreie Durchgangsstrecke). Beim Abschalten erfolgt der Druckabbau durch Entlüftung der Ausgangsseite. Dies wiederum ermöglicht ein gefahrloses Entkuppeln.

Vorteile:

  • Hochwertige Materialien
  • Robust, zuverlässig, absolut dicht und langlebig
  • Einfaches und schnelles Handling
  • Verschiedene Größen, Varianten und Anschlussarten

Blätterkatalog

Top